Zurück

Textfeld: 1. Obergeschoss
Textfeld: Erdgeschoss
Textfeld: Die Maschinen in Sändkers Windmühle
Textfeld: "Königswelle" ca. 400 Jahre alter Eichenstamm
Textfeld: Bremsrad zum Feststellen der Flügel
Textfeld: Liegende Spitz und Schälmaschine sowie Bürst- und Poliermaschine mit aufgesetztem Trieur Durch ein sich mit 650 Umdrehungen/min drehendes Schlägerwerk wird die Holzfaserschicht und ein notwendiger Teil der Längszelle vom Getreidekorn entfernt und vom Staub befreit. Der Trieur hat die Aufgabe, Samen von Wildkräutern von den Getreidekörnern zu trennen.
Textfeld: Der Freischwingende Plansichter ist das Schmuckstück der Mühle. Er ist eine mit Drahtgeflecht, Gaze und Seide bespannte Sortiermaschine. Das vom Walzenstuhl gemahlene Getreide wird durch eine Elevatoranlage zum Plansichter geführt. In einer Hub-Kreisbewegung bei einer Geschwindigkeit von 200/min sortiert er Mahlgutanteile, Schale, groben Gries, Fein und Mittelgrieß, Mehl und Dunst  und liefert so dem Bäcker das gewünschte "stippenreine" Mehl. Deshalb wurde der Plansichter immer sorgfältigst behandelt.
Textfeld: Der Schrotgang zur Vermahlung von Getreide für die Tierfütterung. Zwischen einem fest verankerten Bodenstein ca. 900 Kg schwer und einem in der Höhe verstellbaren Mahlstein ca. 1250 Kg schwer, entsteht beim Mahlvorgang Fein- oder Grobschrot
Textfeld: Antriebsrad über dieses Rad wurden durch Transmissionsriemen aus Leder ursprünglich alle Maschinen der Mühle durch Windkraft angetrieben
Textfeld: Die Kegel-Schnecken Mischmaschine Bei Beginn des Mahlvorganges entstehen  zuerst helle Mehle, zum Ende hin zwangsläufig dunklere. Durch einen Mischvorgang wird ein Mehl von gleicher Farbe, Struktur, Backfähigkeit und gleichmäßiger Verteilung der Fette, Vitamine, Kohlehydrate, Stärke und Mineralstoffe erreicht.
Textfeld: Der Druck.Schlauchfilter: Die bei der Spitz Schälmaschine erwirkte Aspiration ist mit Staub belastet. Durch einen in die Maschine eingebauten Lüfter wird diese Luft dann in den Druckfilter gedrückt.
Textfeld: eingebaute Speise - Walzen - dienen der gleichmäßigen Versorgung der Mahlwalzen  
Der Gries - Walzen - stuhl in ihm wurden griesige Produkte zu Mehlverarbeitung erwirkt. Die Walzen drehen sich mit unterschiedlicher Geschwindigkeit
Textfeld: eingebaute Speise - Walzen - dienen der gleichmäßigen Versorgung der Mahlwalzen
Der Schrot - Walzen - stuhl In ihm wurden schrotige Produkte erwirkt. Die Walzen drehen sich mit unterschiedlicher Geschwindigkeit
Textfeld: Die Kegel - Schnecken Mischmaschine zum erzeugen von Futtermehl. In dieser Maschine, baugleich mit der zur Erzeugung von Mehl für die menschliche Nahrung, wird durch verschiedene Komponenten durch Mischung ein einheitliches Futtermittel hergestellt.
                                  Textfeld: Der Saugschlauchfilter  hat die Aufgabe die während des Mahlvorganges entstehende Wärme abzusaugen, damit beim nachfolgenden Siebvorgang die Seide nicht verklebt und mehlundurchlässig wird. Ein eingebauter Lüfter erwirkt die sog. Aspirationsluft
Textfeld: Der Aspirateur dient der Reinigung des Getreides. Er sortiert alles aus, das größer ist als ein Getreidekorn. Der Sortier- oder Filtervorgang geschieht durch Luft

 

Textfeld: Elektro-Antriebsmotor ein 20 PS starker Motor, der mit einem Ölanlasser zum langsamen Anfahren ausgestattet ist. Das war aus technischen Gründen notwendig. Der Motor trieb über Transmissionsriemen aus Leder sämtliche Maschinen der Mühle an.